Rückblick Auftaktveranstaltung am 05.11.2021

Bild zeigt sitzende Menschen in Richtung Bühne. Auf der Bühne stehen mehrere Moderatorinnen.

Am 05.11.2021 fand die Auftaktveranstaltung zur partizipativen Grundlagenermittlung in Vorbereitung auf ein Masterplanverfahren statt. Etwa 170 Personen ließen sich im Huxleys Neue Welt darüber informieren, was Grundlagenermittlung eigentlich bedeutet und wie diese insbesondere in das Verfahren zur Entwicklung des Hermannplatzes integriert wird. Des Weiteren wurde über den Verfahrensablauf und die weiteren Beteiligungsmöglichkeiten informiert.

Frau Christoph, Staatssekretärin für Wohnen, und Herrn Künzel, Projektverantwortlicher der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen (seit Ende 2021 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen unter der Leitung von Senator Andreas Geisel) aus dem Referat I B Flächennutzungsplanung und stadtplanerische Konzepte, begrüßten gemeinsam mit der Moderatorin, Frau Slapa vom Büro die raumplaner, die Gäste. Durch Herrn Nyhues, Referat I A Stadtentwicklungsplanung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, wurde ein Inputvortrag zum Thema Berliner Zentren eingebracht. Die Gäste erhielten die Möglichkeit, die über mein.Berlin laufende Onlinebeteiligung vor Ort durchzuführen und Rückfragen zu stellen. Diese bezogen sich insbesondere auf die aktuellen Planungsstände und Festlegungen gekoppelt mit Sorgen bezüglich der Entwicklung des Karstadt-Warenhauses und einer möglichen Gentrifizierung. Es wurde sich des Weiteren eine stärkere Transparenz und Einbindung der Stadtgesellschaft in das Gesamtverfahren gewünscht.

Folgendes Video zeigt die Aufzeichnung der Auftaktveranstaltung inkl. Übersetzung in Gebärdensprache für Gehörlose: